· 

Elztalpokalturnier in Waldkirch 20.09.2020

 

Liebe Volleyballfreunde/-innen,

 

wir schreiben den 20. September 2020. Die Sportkultur, die durch die Corona Pandemie vollständig zum Erliegen kam, erholt sich langsam. Auch wir durften am besagten Tag unsere ersten Schritte in eine fremde Halle wagen. Wir freuten uns sehr, als uns die Nachricht erreichte, dass der Elztalpokal 2020 in Waldkirch tatsächlich stattfinden wird. Mit ausreichend Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken machten wir uns hoch motiviert auf den Weg.

 

 

Dem für den Tag aufgestellten Hygienekonzept entsprechend zogen wir uns um und ließen uns in dem uns zugewiesenen Bereich nieder. Das erste Spiel bestritten der TV St. Georgen 2 und der SV Waldkirch 2. Da wir das Schiedsgericht nicht stellen mussten, nutzten wir die Zeit und beobachteten die beiden Teams.

 

 

Um uns für unser erstes Spiel gegen den TV Hausach 2 aufzuwärmen verließen wir die Sporthalle, natürlich mit aufgesetzter Atemschutzmaske, und nutzten die angrenzende Rennbahn um uns warm zu spielen. Das anschließende Spiel gegen den TV Hausach 2 verlief anfänglich etwas holprig. Das neue Läufersystem mit Libero und einige irritierende Entscheidungen der Unparteiischen führten dazu, dass wir den hart umkämpften ersten Satz mit 23:25 an den TV Hausach 2 abgaben. Entschlossen und mit noch größerem Kampfeswillen gingen wir in den zweiten Satz und konnten diesen Dank schöner Aktionen vom Team 25:15 für uns entscheiden. Durch den Sieg gestärkt schafften wir es auch, den letzten Satz mit 15:11 zu gewinnen. Somit gewannen wir 2:1.

 

Glücklich und ein wenig erschöpft zogen wir uns in unseren Bereich zurück. Einige von uns übernahmen das Schiedsgericht für das folgende Spiel, während der Rest sich stärken konnte und sich mental auf die kommende Begegnung gegen den SV Waldkirch 2 vorbereitete.

 

 

Hoch konzentriert, gestärkt und etwas erholt starteten wir unser zweites Spiel. Das Läufersystem funktionierte dieses Mal besser und wir konnten uns mehr auf unseren Angriff und die Annahme konzentrieren. Der SV Waldkirch 2 machte es uns von Anfang an nicht leicht, sodass die Sätze spannender verliefen als gewollt. Dennoch konnten wir beide Sätze mit 25:21 und 26:24 für uns entscheiden und gewannen auch dieses Spiel 2:0.

 

 

Unser drittes und letztes Spiel fand direkt im Anschluss gegen den TV St. Georgen 2 statt. Wir kämpften auch hier unerbittlich um jeden Ball. Jedoch lies unsere Konzentration und unsere Kräfte nach den anstrengenden Spielen langsam nach, weshalb uns einige dumme Fehler unterliefen. Zudem machte es uns der TV St Georgen auch nicht leicht. Leider verloren wir beide Sätze mit 22:25 und 20:25. Trotz der 0:2 Niederlage hatten wir unsere Trainerin mit unserem Kampfgeist und unserem Können an diesem Tag stolz gemacht.

 

 

Wir zogen zu zwölft los um den Elztalpokal 2020 zu bestreiten, zwölf von uns kamen glücklicherweise unverletzt und als zweite des Turniers zurück. Nach der langen Wettkampf-Abstinenz freuen wir uns auch auf weitere Spiele und Herausforderungen. Selbstverständlich mit unseren neuen treuen Begleitern: dem Desinfektionsmittel und den schicken Atemschutzmasken.